Candyacoustics - Urnäsch - Schweiz
Candyacoustics - Urnäsch - Schweiz

Slotresonator

Candy Slot Resonator

In einer umfassenden Raumoptimierung stellt der Bassbereich die grösste Hürde dar. Während im höheren Bassbereich wie auch im Tiefmittelton-& Hochtonbereich mit porösen Absorbern gearbeitet werden kann (Funktionsweise nach dem Strömungsprinzip), ist im tieferen Bassbereich mit porösen Absorbern nur noch mit geringen Absorptionswerten zu rechnen, da die Absorber eine impraktikable Tiefe aufweisen müssten. Selbst High Performance Basstraps wie z.B. der Candy Subtrap Absorber erreichen unterhalb von 80HZ kaum mehr als den Faktor von 0.4. Andere Produkte schneiden hier noch wesentlich schlechter ab, vor allem die Schaumstofflösungen. Um effizient diesen Frequenzbereich zu kontrollieren bedarf es einer grundlegend anderen Konstruktion: Dem Helmholtz-Resonator. Hierbei wird in einem geschlossenen Gehäuse eine brechnete Tuningfrequenz festgelegt, die diese um den Faktor 1.0 dem Raum entziehen kann.

Mit Hilfe von variablen Adapterplatten an der Rückwand wird ermöglicht, auf die Flankensteilheit gezielt einzugehen und somit modale Resonanzen (Raummoden) zu kontrollieren. Dank der standardmässig festgelegten tiefen Tuningfrequenz von 70HZ und der sehr breiten Güte des Resonators kann ohne die Adapterplatten der komplette Bassbereich bis hinunter zu 30HZ abgedeckt werden. Bei kompletten Raumkonzepten kann die Tuningfrequenz individuell angepasst werden. Des Weiteren haben wir ein Design gewählt, das eine sehr geringe Tiefe aufweist und somit ideal in jedem Raum eingesetzt werden kann. Die qualitativ den höchsten Ansprüchen gerecht werdende Fertigungsqualität aus einheimischer Handwerkskunst unterstreicht den Slotresonator, der im Professional Audio Bereich und in High-End Anwendungen Platz findet.

Wenn eine gezielte Raummodenkontrolle erwünscht wird, und daher eine steilflankige Abstimmung nötig ist, ist eine Konsultation vor Ort unabdingbar, damit wir den Slotresonator kundenspezifisch konstruieren können. In diesem Fall begleiten wir Sie durch Ihr ganzes Projekt, um bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten.

Wenn gezielte Designs der Lochplatte gewünscht werden, kontaktieren Sie uns, wir helfen gerne weiter. Für die Frontplatte gibt es eine umfassende Dekorpallette, um all Ihren Wünschen gerecht zu werden. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, damit wir Ihre Wünsche erfüllen können.

 

Technische Details

Candy Slot Resonator

Slotresonator Fallbeispiel

Candy Slot Resonator

In diesem Projekt hatten wir mit massiven Problemen zu kämpfen. Aufgrund der ungünstigen Raumabmessungen (komplett Quadratischer Raum, knapp 13m2, Betonwände und Decke) gestaltete sich die Aufgabe schwierig. Vor allem in solch kleinen Räumen stösst man mit reiner Absorption wegen des erheblichen Platzmangels an die technischen Grenzen.



Nach der Lokalisierung der grössten modalen Resonanz tunten wir den Slotresonator auf diese Problemfrequenz - die in diesem Fall 44HZ betrug - mit einer mittelflankigen Güte. Man sieht in den Diagrammen des Low Frequency Waterfalls sehr gut die drastische Verkürzung der Hallzeit. Dies wäre mit reiner Absorption nicht möglich.



Die RT60 Messung zeigt etwas weiteres, enorm Wichtiges: Durch die massiven Resonanzen in diesem Raum wurde der ganze Frequenzbereich in Mitleidenschaft gezogen, da sich diese durch Addition über das gesamte Frequenzspektrum erstrecken können (siehe auch Slatresonator).



Das ist einer der Hauptgründe, warum wir dringend empfehlen den Bassbereich intensiv zu optimieren.